Team U - Erste Hilfe

Abwendung und Vermeidung einer Insolvenz

In vielen Fällen macht es Sinn, die Entschuldung mithilfe einer Insolvenz durchzuführen. Ohne dieses Verfahren hätten viele keine Chance auf einen Restart. Oft gibt es aber weitere Möglichkeiten, die der Laie nicht kennt.

Was ist zu beachten?

Was ist für Unternehmer besonders wichtig?

In der Krise ist es wichtig, dass die aktuelle Finanzsituation ständig geprüft wird. Sind Sie hier nicht ständig informiert kann es zu unnötigen Haftungsrisiken oder sogar zu Straftatbeständen wie Insolvenzverschleppung, Unterschlagung oder Eingehungsbetrug kommen. Seien Sie sicher: der Insolvenzverwalter schaut da genau hin! Holen Sie sich Hilfe, so früh es geht.

  • In der Krise ist es wichtig, dass die aktuelle Finanzlage ständig geprüft wird.
  • Durch eine Teilzahlungsvereinbarung wird die Forderung nicht komplett, sondern immer nur zum Teil fällig. So kann Zahlungsfähigkeit wieder hergestellt werden.
  • Vereinbarung über Stundung von Forderungen treffen - das hilft auch.
  • Reden Sie mit den Krankenkassen über Stundung und bezahlen Sie auf jeden Fall die Arbeitnehmeranteile. Die Gelder verwalten Sie nur treuhändisch für den Arbeitnehmer.
  • Passen Sie bei der MwSt. auf: auch dieses Geld verwalten Sie nur treuhändisch. Bis zur Unterschlagung ist es dann nicht mehr weit.
  • Der Fachmann an der Seite des Unternehmers hilft in solchen schwierigen Situationen. Das muss nicht teuer sein und hilft, den U-Turn zu schaffen.
  • Inzwischen werden über die BaFa auch Krisenberatungen finanziell gefördert, sprechen Sie uns an.

Downloads zum Thema Insolvenzvermeidung

Premium Downloads

Downloads

IHRE UNTERSTÜTZUNG FÜR UNSERE GEMEINNÜTZIGE ARBEIT

Um Angebote zu betreiben, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jeden, der uns unterstützt.

Mehr erfahren...