Download übertragenden Sanierung

Gesetzt der Fall, Sie sind Unternehmer und die Dinge laufen gar nicht gut. Ihr Unternehmen kriselt, Sie können Rechnungen, Gehälter, Zins und Tilgung, Steuern etc. nicht mehr oder nicht mehr rechtzeitig bezahlen, es läuft seit längerer Zeit mehr schlecht als recht und Sie wissen irgendwann nicht mehr weiter. Oder Sie befinden sich bereits in der Insolvenz und Ihr Insolvenzverwalter denkt über eine übertragende Sanierung nach.

Was ist das?

Bei einer übertragenden Sanierung wird ein neuer Rechtsträger gegründet, ein neues Unternehmen, das werthaltige und erhaltenswürdige Teile Ihres alten Unternehmens übernimmt und die Geschäfte fortführt.  Geschieht das im Wege eines Assetdeals, dann werden einzelne Teile aus dem alten Rechtsträger herausgelöst und auf den neuen Rechtsträger übertragen (Assets = Vermögenswerte); der alte Rechtsträger wird dann abgewickelt. Bei einem Sharedeal (Shares = Gesellschaftsanteile) hingegen wird die Gesellschaft als solche bzw. werden die Anteile an ihr veräußert; die Gesellschaft bleibt erhalten.

Beide Vorgehensweisen haben ihre Vor- und Nachteile, der wesentliche Unterschied ist jedoch der, dass bei einem Assetdeal die Schulden des alten Rechtsträgers nicht übernommen werden und mit dem alten Unternehmen abgewickelt werden. Beim Sharedeal hingegen muss zur Vermeidung der Übernahme von Schulden zunächst ein Insolvenzplan vorgeschaltet werden.

Für Sie als Unternehmer dürfte vor allem wichtig sein, wie es für Sie weitergeht, wie Sie Ihren Lebensunterhalt und den Ihrer Familie bestreiten wollen und wie Sie Ihre beruflichen und persönlichen Angelegenheiten regeln können.

An dieser Stelle lässt man Sie häufig allein. Professionelle Unternehmensaufkäufer sind nicht daran interessiert, wie es mit Ihnen persönlich weitergeht. Team U hingegen ist darauf spezialisiert, Unternehmern in der Krise weiterzuhelfen und hat daher Vereinbarungen mit einer Gesellschaft getroffen, die Sie in der Tochtergesellschaft beschäftigt, die die Geschäfte Ihres alten Unternehmens fortführt und es zulässt, dass Team U – Berater und Coaches sich weiterhin um Sie und Ihre Angelegenheiten kümmern, Ihnen zur Seite stehen und Ihnen die Möglichkeit bietet, bei einer Besserung Ihrer persönlichen Verhältnisse Ihr Unternehmen im Mantel des neuen Rechtsträgers zurückzuerwerben.

Das dortige Angebot lautet:

  • Gründung der Gesellschaft, Stellung des Grundkapitals, Eintrag ins Handelsregister, Steuernummer, USt-IdNr.
  • Übernahme der Assets des alten Rechtsträgers
  • Geschäftsadresse inkl. Handy, Telefon und Fax
  • Internetauftritt
  • Kontoeröffnung bei einer deutschen Bank; ggfls. Geschäftskreditkarte
  • Laufende Buchhaltung, Umsatzsteuervoranmeldungen, Jahresabschlüsse, Controlling, gesetzlich vorgeschriebene Gesellschafterversammlungen etc.
  • laufende Begleitung und Coaching, wirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Beratung durch unsere Netzwerkpartner

Achten Sie vor allem auf Letzteres – wie gesagt, außer der mit uns zusammenarbeitenden Gesellschaft bietet Ihnen kein Unternehmensaufkäufer die Möglichkeit, sich bei der Regulierung Ihrer persönlichen Angelegenheiten durch uns oder irgendjemand anderen helfen zu lassen und hierfür die Kosten zu übernehmen.

Und lassen Sie sich nicht auf gesetzeswidrige und unseriöse Angebote ein, gleichgültig, ob man Ihnen in- oder ausländische Gesellschaftsgründungen und Verlagerungen anbietet. Bringen Sie nicht heimlich Vermögenswerte beiseite, verschieben Sie Vermögenswerte nicht kurz vor der Insolvenz und verschweigen Sie nichts bei der Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung oder dem Insolvenzverwalter! Es bringt nichts und Sie gefährden bloß Ihre Restschuldbefreiung. Lassen Sie sich lieber von uns beraten und begleiten und nutzen Sie die rechtlich zulässigen und erstaunlich vielfältigen legalen Möglichkeiten des Insolvenzrechts! 

Download Krisenanalyse und Maßnahmen

IHRE UNTERSTÜTZUNG FÜR UNSERE GEMEINNÜTZIGE ARBEIT

Um Angebote zu betreiben, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jeden, der uns unterstützt.

Mehr erfahren...