Unternehmerischer Neustart trotz Insolvenz

So, nun sind Sie also an dem Punkt, wo Sie für Ihr altes Unternehmen und vielleicht auch für sich persönlich die Insolvenz angemeldet haben. Wie soll es jetzt weitergehen?

Machen Sie sich bitte erst einmal Gedanken, warum Ihre alte Firma gegen die Wand gefahren ist. Aber ehrlich bitte! Ich kann Sie bei der Ursachenerforschung gerne coachen! Stellen Sie sich doch mal folgende Fragen:

  • Bin ich gut in meinem Fach, aber schlecht in Verwaltung? 
  • Mögen Sie keine Rechnungen schreiben? 
  • Haben Sie das Mahnwesen nicht organisiert und haben Ihnen die Außenstände das Genick gebrochen? 
  • Hat Ihnen das Finanzamt den Laden geschlossen? Vielleicht haben Sie die Umsatzsteuererklärungen einfach nicht gemacht und irgendwann hat man Sie geschätzt und gepfändet? 

Wenn Sie diese und ähnliche Fragen mit ja beantworten müssen, dann macht es Sinn, über eine Fortsetzung Ihrer bisherigen Tätigkeit unter anderen Voraussetzungen nachzudenken, aber nur dann, wenn sich das Geschäft operativ gelohnt hätte! 


Stellt sich nun die Frage, wie diese neue Firma organisatorisch aufgestellt sein sollte.  Den Betriebsleiter machen Sie, das ist klar. Schließlich kennen Sie das Geschäft und sind der Fachmann. Die Anteile an der Unternehmung sollte Ihre Frau oder ein sehr guter Freund halten. Aber denen müssen Sie vertrauen können, denn eine Absicherung gibt es in Ihrer persönlichen Situation für die nächsten Jahre nicht! Hat die Ehe unter den prekären Umständen der letzten Jahre schon gelitten oder müssen Sie befürchten, dass Ihr Freund sich irgendwann doch eher für Geld statt für Freundschaft entscheidet?

Dann sollten Sie darüber nachdenken, ob für Sie eine Gesellschaft in Frage kommt, die von Ihrem Insolvenzverwalter die brauchbaren Teile Ihres alten Unternehmens übernimmt (sog. übertragende Sanierung auf einen anderen Rechtsträger), Sie als Betriebsleiter einstellt, diejenigen Teile der Verwaltung erledigt, die Sie nicht mögen und Ihnen sowie mitarbeitenden Angehörigen ein Gehalt zahlt, das Sie und Ihre Familie in die Lage versetzt, Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und Ihre Verpflichtungen gegenüber Ihren Gläubigern, dem Insolvenzverwalter und gegebenenfalls auch der Staatsanwaltschaft und den Gerichten gegenüber zu bestreiten.

Sie sagen, das gibt es nicht? Sprechen Sie mich an und ich sehe, was ich für Sie tun kann!

Jetzt Spenden!

Mit Ihrer Hilfe finanzieren wir unsere gemeinnützigen Angebote. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Mehr erfahren...